RIESS KELOmat GmbH

Maisberg 47
A-3341 Ybbsitz
Tel: +43 (0)7443 86654
Mail: anfragen@riess.at
www.riess.at
www.riesskelomat.at
 

RIESS KELOmat

Seit Jahrhunderten am Puls der Zeit



Seit Jahrhunderten am Puls der Zeit durch nachhaltiges Denken und ökologischen Weitblick.


Die Wurzeln des Familienunternehmens RIESS KELOmat liegen im Jahr 1550. Damals wurde in Ybbsitz im niederösterreichischen Mostviertel eine Pfannenschmiede gegründet. Diese entwickelte sich zu einem florierenden metallverarbeitenden Betrieb und ist bis heute in Familienbesitz.

In Generationen denken.
Einer Familie, die über so viele Generationen erfolgreich ist, wird nachhaltiges Denken in die Wiege gelegt. Dazu gehört, die jeweils aktuellen Herausforderungen zu lösen. Dies tat auch der Großvater der heutigen Geschäftsführer und begründete damit die Erfolgsgeschichte des Emaille-Kochgeschirrs: Da Töpfe und Pfannen potentielle Quellen der Schadstoffbelastung für den Menschen sind, hatte er die Idee, "gesundes" Geschirr zu fertigen. Die Lösung fand er in emaillierten Oberflächen - sie sind bakterienhemmend, haben eine glastypische Abriebfestigkeit, sind äußerst strapazierfähig sowie korrosions-, witterungs- und hitzebeständig. Zusätzlich - und aktuell von steigender Bedeutung - kann mit Emaille-Kochgeschirr aufgrund der guten Wärmeleitung und -speicherung besonders energiesparend gekocht werden. Über die Jahre entstand bei RIESS ein vielfältiges Produktsortiment für die verschiedensten Einsatzbereiche.

2001 setze man einen weiteren wichtigen Schritt und erwarb die Markenrechte von KELOmat, einer traditionsreichen österreichischen Marke für Druckkochtöpfe und Kochgeschirr aus Edelstahl. RIESS KELOmat ist seither der einzige Kochgeschirr Hersteller in Österreich und exportiert in mehr als 35 Länder weltweit.

CO2-neutrale Produktion.
Durch die Investitionen in betriebseigene Wasserkraftwerke hat RIESS schon früh sein eigenes "CO2-Kompensationsprojekt" entwickelt und umgesetzt. Am Standort Ybbsitz bauten die Großväter zwischen 1926 und 1935 drei Wasserkraftwerke entlang der großen und kleinen Ybbs. Damit konnten die ruß- und abgaserzeugenden alten Kohleöfen gegen emissionsfreie elektrische Emaillieröfen ausgetauscht werden.

Um die Stromversorgung aus eigener Wasserkraft auch in den nächsten Jahrzehnten sicherzustellen wurde 2016 ein weiteres Kraftwerk mit einer Leistung von 1193 KW an der großen Ybbs umweltschonend auf der bestehenden Staustufe gebaut.

Die in Ybbsitz erzeugten Produkte können so CO2-neutral hergestellt werden. "Leider nimmt das aktuelle österreichische Treibhausgas-Berechnungsmodell auf derartig individuelle Lösungen keine Rücksicht. Diese Herausforderung sollte dringend gelöst werden, um auch andere Unternehmen zu motivieren, in erneuerbare Energie zu investieren und so ihren Beitrag zur Energiewende und zum Klimaschutz zu leisten", meint Geschäftsführer Friedrich Riess.

LET´S GO FOR ZERO-Umsetzungen:
Durch den Einsatz von Ökostrom aus dem eigenen Wasserkraftwerk sowie durch umfangreiche Energieeffizienzmaßnahmen hat RIESS KELOmat das LET´S GO FOR ZERO Zwischenziel 2030 bereits erreicht. Der Weg zur netto-Klimaneutralität bis 2040 wird konsequent weiterverfolgt.




Beratung Mobilitätskonzepte

Lösungen für alle Mobilitäts-Ansprüche

Zu den Beratern 
Beratung CSR, Energie und CO2-Bilanz

Chancen erkennen und strategisch umsetzen

Zu den Beratern 
Top