Sie wollen wissen, wie Sie klimaneutral werden können?
Dann machen Sie den CO2 Schnellcheck 2030 der Wirtschaftskammer Salzburg


Hier geht's zum LET`S GO FOR ZERO Teilnahme-Tool


50 % weniger CO2 bei Ihrer Mobilität bis 2030?
jetzt teilnehmen 

Sie machen mit:
GO Let`s go for Zero


Im ersten Schritt können nur Unternehmen, Behörden und Institutionen mit ihren Fuhrparks an LET´S GO FOR ZERO teilnehmen. An der Anbindung der privaten PKW-Besitzer wird intensiv gearbeitet.

Unternehmen, Behörden und Institutionen:
Ihre Teilnahme ist wichtig.


Wir machen Ihre CO2-Reduktionen sichtbar und sorgen für viel öffentliche Aufmerksamkeit.
CO2-Reduktionen im PKW-Verkehr sind eine Herausforderung: Der Umstieg auf neue Technologien, Veränderungen im Mobilitätsverhalten, die Information der Mitarbeiter, das Reporting – dafür braucht es einen stressfrei umsetzbaren Zeitplan und die nötige positive Außenwirkung. All das stellen wir im Rahmen von LET´S GO FOR ZERO für Sie zur Verfügung.

a) LET´S GO FOR ZERO – Siegel
Damit Ihr Engagement für alle sichtbar wird, bekommen Teilnehmer von LET´S GO FOR ZERO ein besonders wichtiges Resultat ihres Engagements: Das Siegel

Das Siegel bildet Ihr Engagement bei der CO2-Reduktion in Form von geschaffenen G0-Bäumen ab: Für 140 emissionsfreie km wird im Siegel ein G0-Baum dazugerechnet. Das Siegel ist das sichtbare Zeichen dafür, dass Sie „auf dem Weg“ in Richtung 0 Emissionen sind.

Ihr Engagement und dass vieler anderer wird in einem Siegel für ganz Österreich zusammengeführt.

b) Öffentliche Aufmerksamkeit:
Sie tun etwas gegen den Klimawandel und das machen wir sichtbar

LET´S GO FOR ZERO sorgt für die öffentliche Aufmerksamkeit Ihrer Anstrengungen bei der CO2-Reduktion und damit für Ihre Aktivitäten gegen den Klimawandel. Unter News wird über Ihre Aktivitäten geschrieben, ein Kurz-Portrait stellt Ihr Unternehmen vor. Prominente Unterstützer sorgen für zusätzliche Publizität in österreichischen Medien.
Schritt 1: Analyse/Information
Um Autos aus dem Fuhrpark gegen E-Autos auszutauschen, ist es wichtig, gut informiert zu sein. Ein E-Fuhrpark-Berater Ihrer Wahl unterstützt Ihren Fuhrparkverantwortlichen bei der Umstellung (unter E-Fuhrpark-Berater finden Sie bereits einige Unternehmen gelistet): Mit Reichweiten- und Bedarfsanalysen, Informationen über Ladeinfrastruktur, Einsparungspotentialen und Fördermöglichkeiten. Zusätzlich können Experten-Teams für Mitarbeiter-Schulungen den Umstieg für alle erleichtern, die für das Unternehmen unterwegs sind.

Unternehmen, Behörden und Institutionen, die schon eine Fuhrparkanalyse gemacht haben, fangen mit Schritt 2 an:

Schritt 2: Datenerhebung für das Let`s go for Zero-Siegel
Sie geben uns die CO2-Reduktionen Ihres Fuhrparkes durch und wir entwickeln für Sie Ihr individuelles Siegel. Auf Wunsch berechnen wir für Sie Ihre CO2-Reduktionen.

Schritt 3: Von LET´S GO FOR ZERO bekommen Sie Ihr individuelles Siegel.
Das LET´S GO FOR ZERO Siegel stellt Ihr Ziel für 2030 (basierend auf einem Referenzjahr) sowie Ihre bereits erreichte CO2-Reduktion im PKW-Verkehr dar. Emissionsfrei gefahrene km werden in Form von G0-Bäumen dargestellt – damit wird Ihr Engagement auf den ersten Blick sichtbar.

Abbildung (Muster)Siegel für Unternehmen XY*:



Wir freuen uns, wenn Sie die untenstehenden Felder ausfüllen und an uns senden.
Wir werden uns bei Ihnen melden und für weitere Informationen zur Verfügung stehen.

Kontaktieren Sie mich:
Falls Sie uns zusätliche Informationen mitteilen möchten
Ich möchte regelmäßig über Neuigkeiten bei LET´S GO FOR ZERO per Newsletter informiert werden.

Newsletter

Halten Sie sich auf dem Laufenden

Sponsoren

Diese Organisationen beschleunigen die Zielerreichung

Top